11.08.09 Neu
Beerdigung /
Svenjas Grab
Counter
Gästebuch
Gästebuch
 
 
 
  Hinweis: Ihre Nachricht wird vom Gästebuchadministrator geprüft
  Felder die mit einem Asterisk * gekennzeichnet sind, werden benötigt.
Seiten: 5 6 7 8 9 (15)

Name: Tilo & Ina
E-Mail: tilo_hofmann@web.de
Ort: Dresden
Land: Deutschland
Verschickt: 16.09.2010 12:09:30

Liebe Fam. Sümnick
Wir haben Ihre Gedenkseite für Ihre Tochter sehr aufmerksam gelesen und können voll und ganz 
mit Ihnen fühlen. Wir selber sind seit 4 Wochen verwaiste Eltern und haben unseren einzigsten Sohn, 
Philipp, 11 Jahre,  nach nur 4 Monaten Krankenhausaufenthalt verloren. Er hatte ein sehr seltenes T Zellen 
Lymphom (Lymphdrüsenkrebs) und wir sind in den 4 Monaten in 3 Krankenhäusern gewesen. Ich,
 der Vater, habe für meinen Sohn die Stammzellen gespendet (3 Tage je 6 Std. Afarese) 
aber leider sind diese Zellen nicht mehr rechtzeitig bei unserem Sohn angekommen. 
3 Tage vor der Transplantation ist er an ARDS (Lungenversagen) verstorben. Ihre 
Chronik war für uns sehr interessant, wir haben auch täglich Tagebuch geführt und waren Tag und 
Nacht bei unserem Sohn auf dem Zimmer. Haben auch genau aufgepasst das die Krankenschwestern alles
 richtig machen und haben auch vieles gleich selber erledigt. Wir stehen am Anfang unserer Trauer,
  verstehen die Welt nicht mehr, die Zeit ist für uns ist stehen geblieben und alles in unserem 
Alltag verbindet sich mit den Erinnerungen an unser Kind. Es schmerzt alles sehr und zur Zeit 
können wir uns nicht vorstellen wie und wann es einmal mit uns besser werden wird...............
Wir studieren das gesammte www.veid.de und waren zum 1. Termin in einer offenen Selbsthilfegruppe 
des Veid. Den richtigen Weg der Trauerbewältigung müssen wir erst noch finden.............

Viele liebe Grüße und weiterhin viel Kraft,senden Ihnen die 
Fam. Hofmann aus Dresden

Name: Wilkening, Günter
E-Mail: wilkening-guenter@web.de
HomePage: www.poesie-des-herzens.de
Ort: Minden/Westfalen
Land: Deutschland
Verschickt: 06.09.2010 15:09:22

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich freue mich sehr, dass ich auf Ihre schöne Internetseite gekommen bin, denn ich möchte von ganzen Herzen nette und liebe Menschen erfreuen und ein Gedicht von mir ganz persönlich hinterlassen.

Liebe

Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

Text: Günter Wilkening

Aber auch ich würde mich über einen schönen Eintrag im Gästebuch freuen und möchte Sie bitten, die Seite:www.poesie-des-herzens.de, weiter zu empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Wilkening, Minden/Westfalen
Wasserstrassenkreuz, Kanal,Weser

Name: Wilkening, Günter
E-Mail: wilkening-guenter@web.de
HomePage: www.poesie-des-herzens.de
Ort: Minden/Westfalen
Land: Deutschland
Verschickt: 31.08.2010 17:08:11

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich freue mich sehr, dass ich auf Ihre sehr, sehr schöne Internetseite gekommen bin, denn es gibt doch wirklich nichts schöneres als nette und liebe Menschen mit Gedichten und anderen schönen Dingen sowie schönen Gedanken zu erfreuen.

Viele von uns versuchen doch, liebe Menschen zu erreichen und versuchen Ihnen Hoffnung zu geben und das Sie sich stets Ziele setzen, die man auch erreichen kann, aber bitte bedenkt, dass wir alle nur zu Gast auf dieser schönen Erde sind, deshalb sollte wir versuchen, die Zeit sinnvoll und von ganzem Herzen zu nutzen und nicht einsam und alleine bleiben.

Geh wohin die Herz dich trägt, denn Träume werden zwischen Himmel und Erde geboren.

Versucht es doch mal, wenn jemand Zeit hat auf die Seite: www.poesie-des-herzens.de, anzuklicken und sich ein Gedicht von mir über die Liebe anzusehen und evtl. auch meine persönlichen Gedanken durchzulesen.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Wilkening, Minden/Westfalen
Wasserstrassenkeuz, Kanal/Weser

Name: Helge
HomePage: arbeitsvermittlung24.npage.de
Ort: Düsseldorf
Verschickt: 28.07.2010 18:07:35

Ich bewundere wirklich ihren Mut! Mir kamen richtig die Tränen als ich den Text gelesen habe!
Name: Sveta
Verschickt: 22.07.2010 23:07:06

Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihr Leben genießen können, denn ihre Tochter würde es sich für Sie wünschen. Ihre Seite ist etwas sehr schönes, wenngleich sie einen traurigen Grund hat.

Ich bin selber schon lange krank und habe hier allerdings gemerkt, wie gut es mir doch vergleichsweise geht.

Ich wünsche Ihnen einfach nur alles Glück der Welt - Ihnen und allen anderen Menschen, denen ein hartes Schicksal widerfahren muss.

Name: unbekannt
Land: deutschland
Verschickt: 17.06.2010 00:06:26

ich wünsche ihnen alles alles gute für die zukunft. es bricht einem, als außenstehender, fast das herz.

wirklich, alles alles liebe

Name: Jutta
E-Mail: ausdemnirgendwo@gmx.de
Ort: Stuttgart
Verschickt: 15.06.2010 22:06:42

Bin durch Zufall auf die Seite gestoßen. Im Alter von 17 hatte ich plötzlich überall blaue Flecken...Diagnose ITP mit allem was dazu gehört an Untersuchungen und Krankenhausaufenthalten. Bis heute (42 Jahre) hatte ich insgesamt vier schwere Schübe die mich immer wieder haben verzweifeln lassen. Ich durfte leben und hatte auch das Glück 2 wunderbare Töchter, heute 14 und 16 zu bekommen. Wenn ich sie heute so ansehe kann ich mir kaum vorstellen was meine Eltern damals haben aushalten müssen. Da wir uns immer wieder mit dem Thema Tod auseinandersetzen und ich der Meinung bin es kommt nicht auf die Quantität sonder auf die Qualität an kann ich nur das Buch "Wie man unsterblich wird" (von Sally Nicols ?) empfehlen. Es hat mir sehr geholfen...
Ich finde die Seite sehr berührend und wünsche weiterhin viel Kraft

Name: angela
E-Mail: nika1@bluewin.ch
HomePage: www.luca.carco.ch
Ort: schweiz
Land: schweiz
Verschickt: 07.06.2010 19:06:15

♪♫•*¨*•.¸¸❤¸¸.•*¨*•☆.。.•*✿

schmetterlinge müssen fliegen....

unfassbar und wunderbar
wie ein schmetterling
von anbeginn
warst du.....

ein wesen der lüfte,
in anderen sphären....

verzaubert hast du
die menschen,
die deinen weg gekreuzt

keiner der dir begegnete
blieb unberührt
von deiner tapferkeit,
deiner ausstrahlung....

und nun steh ich am fenster,
lausche dem regen,
der die gefühle reinwäscht

und ich fühle,
die zeit ist reif....

schmetterlinge
kann man nicht festhalten
sie sind wesen der luft

und drum
fliege, wohin die flügel dich tragen

ich leihe dir meine hände
als startrampe
für deinen flug
in ein leichteres leben....

ich bin bei dir
auf deinem weg
ans licht,
in die unbeschwertheit,
wo dich nichts mehr
behindert....

schmetterlinge müssen fliegen

by nicole pieren

♪♫•*¨*•.¸¸❤¸¸.•*¨*•☆.。.•*✿

Name: Lisa
E-Mail: heil_lisa@web.de
Ort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Verschickt: 22.05.2010 22:05:13

Hallo liebe Eltern von Svenja.
Ich habe gerade durch zufall eure Homepage gefunden, und bin echt total gerührt über die ganzen Fotos und Texte.
Ich bin damals mit Svenja in einer Klasse gegangen und war auch eine eig.gute Freundin von ihr, falls ihr euch noch ein wenig errinern könnt.

Svenja hat damals wirklich sehr viel gekämpft und ich bewundere sie, und euch dass ihr so durchgehalten habt.
Für mich war Svenja eine echt super Freundin und ich werde mich noch ewig und sehr gerne an die Zeit zurück errinern.
Ebenfalls bewundere ich euch, dass ihr die Stärke habt diese Homepage zu gestallten,welche wirklich sehr schön geworden ist sodass sie mich schon zu Tränen gerührt hat.

Ich möchte euch nochmals alles Gute weiterhin wünschen und hoffe dass die jetzige Zeit nicht mehr so schwer für euch ist.

liebe Grüße Lisa


Name: Tanja Lawo
E-Mail: Tanjalawo@yahoo.de
HomePage: jenniferlawo.oyla.de
Ort: Brackenheim
Land: D
Verschickt: 13.05.2010 15:05:59

Unsere Jenny wurde am 11-05-2010 aus der Uniklinik Tübingen entlassen.
Sie leidet an MDS und hatte eine KMT. Ihre Wert sind noch am stottern, wir warten und beten.
Wir sitzen da und weinen.
Es gibt soviel Ungerechtigkeit auf dieser Welt.
Wir bewundern Sie für die Kraft und Stärke, die Sie zeigen.
Auch das Weiterführen dieser Homepage bedeutet ein Akt der Stärke.
Wir behalten Sie in unseren Gedanken.
Familie Lawo aus Brackenheim

[Home] [Lieber Besucher] [Ihr Leben] [Ihre Erkrankung] [Chronologie] [Highlights] [Beerdigung] [1. Jahrgedächtnis] [Todesanzeigen] [Svenjas Dank] [Danke] [Briefe und Gedichte] [Impressum / Kontakt] [Gästebuch]